2
Aug
2006

Das Schöne ist Häßlich! Muss es das?

the-towerGerade bin ich Mal wieder einer meiner Lieblingsbeschäftigungen nachgegangen! Ich habe es mir mit der ELLE und einem Café au Lait gemütlich gemacht! Beim Blättern: Für mich stets der erste Schritt, um später gänzlich im Modeinterieur zu baden- bin ich auf einige interessante Künstler aufmerksam geworden! Absolutes Lounge Feeling ist vorprogrammiert, wenn eines dieser Werke eure Wände schmückt! Besonders interessant finde ich die Collagen von Pierre-Louis Mascia!

Fluide Frauensilhouetten


Der Frauenkörper konstituiert sich aus Zeitungsschnipseln (bzw. japanischem Washi-Paper)!Große Blockbuchstaben aus dem tagesaktuellen Medienmarkt umhüllen den Körper der Frauen! Ein Kuriosum in sich!
Moderner Zeitgeist, Globalität und Zerissenheit, Etikette und Fassade, der Puls des Städtischen - all dies verkörpern die Werke von Pierrre-Louis Mascia. Die Mode als Konstrukt von SEIN und SELBST obgleich es nicht mehr ist als SCHEIN und FLUCHT durch Anpassung!

Die moderne Frau und ihre Scheinemanzipation. mode2

Scheinemanzipation, weil sie glaubt Identität durch Maskerade herzustellen! Medial vermittelte Labels schmücken den Frauenkörper und bedingen gleichzeitig Entfremdung vom Selbst! Der Körper der Frau wird zur Projektionsfläche von Kommerzialisierung und medial vorgegebenen Schönheitsidealen. Die äußere Madonna-Schönheit verwandelt sich jedoch nicht selten mit dem Ablegen eines jeden Kleidungsstückes in eine undifferenzierbare häßliche, übelriechende Kloakengestalt! Eine mit Parfum und Haut-Couture überdeckte Häßlichkeit als Resultat von Selbstzweifeln und Unfähigkeit zur Erkenntnis des eigenen, selbstdefinierten Schönen wird nur bei Kleiderlosigkeit sichtbar.

Was war zuerst da: Das Häßliche oder das Schöne?



Sicherlich lässt sich darauf keine eindeutige Antwort erteilen. Ist Schönheit das Resultat eines Überschminken von Hässlichem? Oder wird das Hässliche durch die mediale Omnipräsenz des Schönen erst erfahrbar? Ist das Schöne Utopie und das Hässliche Wirklichkeit? Oder ist das Hässliche eigentlich das Schöne, dass durch unsere medial vermittelte Realitätswahrnehmung zum Hässlichen konstruiert wird, obgleich es das natürlich Schöne darstellt?

masciaDer Begriff Mode ist selbst in einem Höhstmaß konstruiert, da er sich aus Begriffen konstituiert, die ebenfalls fluide, weil einer definitorischen Vielfalt unterliegen. Leere und Vagheit als Charakteristikum des Modebegriffs, die sich zwangsläufig auch auf die Träger eben als solchen Bezeichnetem auswirken muss.

Ich liebe die Mode als einen Teil meiner Selbst!!!


Ich liebe die Mode als einen Teil von mir - sollte sie das irgendwann nicht mehr sein, werde ich mich gezwungen sehen meine Kleidung abzulegen und zu sterben! Ein Sterben in dem Gefühl, dass man mit sich selbst im Einklang gestorben ist, ist allemal besser als ein kommerziell definierter Tod ohne Körperlichkeit und damit ohne Eigenidentiät!

Trackback URL:
http://yours.twoday.net/stories/2474385/modTrackback

mischal (Gast) - 14. Nov, 11:46

beeinflusst

ich finde Ihre Blog toll.
bitte besuchen sie uns auch
http://www.initiat.de

yaken (Gast) - 14. Nov, 11:49

sehr gut

sie geben mir viele information .
danke
unsere web seite
http://www.hip-hop.de

jansen (Gast) - 14. Nov, 11:52

jansen

ich liebe mode auch.
ich habe auch eine idee
ds http://www.hip-hop-klamotten.de

Tobias (Gast) - 18. Mrz, 20:03

Mode

Ich wollte auch mal Mode studieren, aber leider ist es nie was geworden :(

tecalambre (Gast) - 18. Mrz, 20:05

Klamotten

In meiner Freizeit entwerfe ich auch hin und wieder einige Sachen. Macht wirklich Spass und mit etwas Übung sieht es auch toll aus!
logo

Yours

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Klamotten
In meiner Freizeit entwerfe ich auch hin und wieder...
tecalambre (Gast) - 18. Mrz, 20:05
Mode
Ich wollte auch mal Mode studieren, aber leider ist...
Tobias (Gast) - 18. Mrz, 20:03
super ausstellung! respekt!!!...
super ausstellung! respekt!!! tolle fotos zu sehr erschwinglichem...
Jutta (Gast) - 17. Mrz, 19:12
Hey nochmals danke für´s...
Hey nochmals danke für´s schreiben
Achim (Gast) - 15. Dez, 12:17
jansen
ich liebe mode auch. ich habe auch eine idee ds http://www.hip-hop-klamott en.de
jansen (Gast) - 14. Nov, 11:52

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

StudiVZ

Delightfulblogs.com

Mein Lesestoff


Dai Sijie, Gio Waeckerlin Induni, Gio Waeckerlin Induni
Balzac und die kleine chinesische Schneiderin.


Antoine de Saint-Exupéry, Antoine de Saint Exupéry
Der Kleine Prinz


Johann Wolfgang von Goethe
Die Leiden des jungen Werther


Roger Willemsen
Deutschlandreise.




Shan Sa, Shan Sa, Elsbeth Ranke
Die Go-Spielerin.



Jose Saramago
Die Stadt der Blinden.


Marc Levy, Amelie Thoma
Solange du da bist.


Rafik Schami
Erzähler der Nacht.


Luise Rinser
Mitte des Lebens.


Yours

Suche

 

Ich höre gerade :

" width="65" heigth="65" />
Eva Cassidy
Songbird

" width="65" heigth="65" />
Krezip
Won'T Cry

" width="65" heigth="65" />
Anouk
Together Alone

" width="65" heigth="65" />
Craig David
The Story Goes... [UK-Import]

" width="65" heigth="65" />
Black Eyed Peas
Monkey Business

" width="65" heigth="65" />
Anouk
Urban Solitude/Limited Edition

" width="65" heigth="65" />
Anouk
Together Alone

" width="65" heigth="65" />
Katie Melua
Piece By Piece

" width="65" heigth="65" />
Kettcar
Von Spatzen und Tauben, Dächern und Händen

" width="65" heigth="65" />
Mia.
Zirkus

" width="65" heigth="65" />
Nate James
Set the Tone

" width="65" heigth="65" />
Rebekka Bakken
I Keep My Cool

Profil
Abmelden
Weblog abonnieren